Grundlagen Fotografie - die Zentralperspektive - mein Fototagebuch - Fotoblog und Wissenswertes zur Fotografie

Direkt zum Seiteninhalt

Grundlagen Fotografie - die Zentralperspektive

Die Zentralperspektive


Ein bei sehr vielen Fotografen gesehene Vorgehensweise ist es, Gebäude und andere Dinge schräg aufzunehmen. Dies ist - nach meiner Meinung - ein Versuch, eine nicht so aufregende Szene spannender erscheinen zu lassen.

Mir, und vielen anderen (Hobby-)Fotografen gefällt das nicht. Viel effektvoller ist es, alle Aufnahmen nach Möglichkeit perfekt auszurichten.
Dazu bietet sich in vielen Bereichen auch die sogenannte Zentralperspektive an, in der es darauf ankommmt, so zentral im Mittelpunkt der Perspektive zu stehen, wie dies möglich ist.
Meiner Meinung nach, ist die Zentralperspektive die Antwort auf viele Fragen bei Architekturaufnahmen.
Nicht immer ist die Zentralperspektive das heilbringende Stilmittel. ABER für gelungene Standardaufnahmen ist sie sehr wohl zu empfehlen.
Besonders wirksam ist die Zentralperspektive bei symmetrisch angeordneten Szenen (wie in folgenden Beispielen).


Hier noch einige Beispiele, die verdeutlichen sollen, dass die Zentralperspektive natürlich nicht für alle Aufnahmen sinnvoll bzw. geeignet ist.
Eine korrekte Ausrichtung der Bilder (horizontal bzw. Vertikal), sollte aber auf jeden Fall vorgenommen werden.

Zurück zum Seiteninhalt