Wandern im Mühlviertel - mein Fototagebuch - Fotoblog und Wissenswertes zur Fotografie

Direkt zum Seiteninhalt

Wandern im Mühlviertel

Ausflüge/Wandern/Reisen > Zwischenebene für Erlebnisse > Highlights 2019
Wandern in St. Leonhard bei Freistadt -Kulturwanderweg 05 -
 ...oder Susi Wallner Warte, wir kommen
Wer es nicht wusste, - und das werden so ziemlich all sein - wir wollten diesesmal den dritten Anlauf unternehmen, um auf die Susi-Wallner Warte aufzusteigen um von der Warte oben, auf St. Leonhard zu blicken. Waren die ersten beiden Male mehr oder weniger aus eigenem Verschulden nicht möglich, so konnten wir dieses Mal keinen Schlüssel von einem der Gasthäuser bekommen, da St. Leonhard am Montag offenbar keine Gasthausbesuche erwartet.
"MONTAG = SPERRTAG".
Aber die eigentliche Wanderung war so schön.
 
Wir wanderten Richtung Südwesten los und kamen zuerst durch eine sehr schöne Siedlung, aus der nur ein Haus etwas anders war.
Dann ging es hauptsächlich talwärts bis wir relativ abrupt zu den "Weltuntergangssteinen" gelangten. Hier verweilten wir eine Weile und dachten darüber nach, wann die beiden Steine zusammenstoßen werden und den Weltuntergang einleiten würden. Die Gegend hier ist aber so schön, dass die Gedanken nicht allzu tief griffen.

Weiter ging es noch immer bergab.
Dann ging es endlich bergauf ... bergauf ... bis man zur "Zigeunerbuch", einem alten Treffpunkt des fahrenden Volkes aus früherer Zeig kam.
  
Wunderschön anzusehen. Mystisch, majestätisch, schön ...

Weiter - natürlich bergauf - sehr gut beschildert erreichten wir den Zehentkasten.

Weiter - natürlich immer noch bergauf - aber das spare ich mir für die nächsten Stationen. Nehmt einfach an, es ging bergauf bis zum Eidenchsenfelsen.
 
Aber vorher gab es das Ulahnkreuz, eine Erinnerung an eine frühere Freveltat eines französischen Soldaten, bevor wir wieder St. Leonhard erreichten.
 
Jetzt ging es wieder bergauf bis zur Susi-Wallner-Aussichtswarte, auf die wir nicht hinaufgehen konnten, da wir ja keinen Schlüssel hatten, weiter zum Eidechsenfelsen.
 
Von nun an ging es wieder bergab bis St. Leonhard, wobei wir noch die Lourdes-Grotte und die Bründl-Kapelle bestaunen konnten.
 
Eine so tolle Wanderung hatten wir uns gar nicht erhofft und überglücklich erreichten wir den Ausgangspunkt unserer Kulturwanderung in St. Leonhard bei Freistadt.
Zurück zum Seiteninhalt