Wandern im Mühlviertel - mein Fototagebuch - Fotoblog und Wissenswertes zur Fotografie

Direkt zum Seiteninhalt

Wandern im Mühlviertel

2019-09-19 - Stoakraft-Weg Naturpark Mühlviertel - Rechberg
Bei ziemlich tiefen Temperaturen (ca. 6 Grad) kamen wir in Rechberg an.
Der Parkplatz nahe der Kirche bot genügend Plätze und so war diese Hürde keine Problem.
Danach ging es, dem "Stoakraft Weg" folgend zügig voran und der erste Höhepunkt, der Schwammerling
wurde ergangen.
Weiter ging es den bestens ausgeschilderten Pfaden zur Waldwerkstatt, einer liebevoll ausgestalteter Holzhütte, in der verschiedene früher verwendete Werkzeuge für die Verarbeitung von Holz ausgestellt sind.
Der Weg führt weiter zu den  Fuchsmauern und einem kleine Abstecher zur "Pammer Höhe". Diese ist eine 1/2 Hektar große Blockheide und sicher einen Besuch wert.


Zurück auf der "Hauptstrecke" errreichten wir bald den "Elefantenstein".

Bei munteren Gesprächen besuchten wir noch den Großdöllnerhof, eine "Freilichtmuseum".
Hier verweilten wir ein Weilchen um dann vorbei am Granditpark, der Hubertus-Kapelle zur "Karl-Weichselbaumer-Aussichtswarte" zu kommen.
Von der Karl-Weichselbaumer Aussichtsplattform hat man bei schöner Witterung einen tollen Ausblick.

Jetzt geht es zurück Nach Rechberg und das Ende einer tollen Runde ist erreicht.Jetzt geht es zurück Nach Rechberg und das Ende einer tollen Runde ist erreicht.

Die volle Bilderfülle gibt es auf Google-Fotos:===>>
Zurück zum Seiteninhalt